Erzähle etwas über dein neuestes Projekt

Ich las vor einiger Zeit eine Ausschreibung des Chaos-Pony-Verlages.

Es ist eine Anthologie mit Tee-Geschichten geplant.

„Wir freuen uns über eure Kurzgeschichten aus jedem Genre. Comedy, Drama, Romance, Fantasy, Horror … alles ist erlaubt! Denn so vielfältig wie der Tee soll auch die Anthologie werden. Die Geschichten darin soll man bei einer Tasse Tee lesen können. Also in dem Zeitraum, in dem der Tee zieht und getrunken wird.

Darin vorkommen sollte eine beliebige Sorte Tee – und damit meinen wir keine Markennamen, sondern tatsächlich die Art, wie Schwarzer Tee, Grüner Tee, Kamillentee, Vanille-Himbeertee, Lavendeltee oder was immer euch sonst noch einfällt – die (nachgesagte) Wirkung des Tees sollte allerdings zum Genre der Geschichte passen. Schwarzer Tee verspricht zum Beispiel Spannung, während eine Salbei-Lavendel-Mischung eher zum Entspannen und Träumen einlädt.“

Als leidenschaftliche Teetrinkerin fühlte ich mich sofort berufen, eine Geschichte zu schreiben, in der es um meinen Lieblingstee geht. Einen First-Flush-Darjeeling, mit dem ich jeden Morgen in den Tag starte. Da es sich um einen schwarzen Tee handelt, ist es eine spannende Geschichte geworden. Mehr darf ich nicht verraten, da die Auswertung noch läuft.

In der Geschichte beschreibe ich, wie ein perfekter Darjeeling-Tee zubereitet wird. Wer das nachvollziehen möchte, schaut sich gerne das kleine Video an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.